Drucken
Stockeinsatz in der Selbstverteidigung

Landeslehrgang in Bad Iburg

Die Abwehr von Angriffen mit Stock und Messer standen im Mittelpunkt des Landeslehrgangs, der Mitte Februar Sportlerinnen und Sportler aus ganz Niedersachsen, dem benachbarten Nordrhein-Westfalen und Hessen nach Bad Iburg lockten.

Über 60 Ju-Jutsuka folgten der Einladung der Ju-Jutsu Abteilung des VFL Bad Iburg zum Lehrgang mit dem Referenten Michael Naber, 4. Dan Ju-Jutsu und 5. Dan Modern Arnis. In Bad Iburg ist der Referent kein Unbekannter, denn er ist bereits zum 10. Mal dort als Lehrgangsleiter aktiv.

Michael Naber verstand es, den Übenden sein Lehrgangsthema näher zu bringen: Einsatz des Stocks in der Selbstverteidigung und Stock- und Messerabwehr in methodischen Übungsfolgen.

Methodisch gut strukturiert, war er in der Lage, sein umfangreiches Fachwissen zu vermitteln. Seine schlüssigen Erklärungen trugen dazu bei, Technikverständnis zu entwickeln und nicht einfach nur Bewegungen zu kopieren.

Waffeneinsatz in der Selbstverteidigung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfuhren, wie einfach viele zunächst kompliziert aussehende Bewegungsabläufe funktionierten und alle hatten offensichtlich viel Spaß, die gelernten Techniken auszuprobieren und zu kombinieren.

Michael Naber wurde am Ende des Lehrgangs natürlich nur mit dem Versprechen aus der Turnhalle verabschiedet, auch im Februar 2018 wieder einen Lehrgang in Bad Iburg zu leiten.

Medienteam NJJV

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv