Helmut Henning (link) erhalt die "Ehrennadel Breitensport in Bronze"

Die Ju-Jutsu Abteilung im TSV Winsen feierte am 15.09.18 ihr 10-jähriges Jubiläum. Vorab gab es ein hervorragendes Grillbüfett, das den Anfang der Feier einläutete. Danach sprach der Abteilungsleiter, Gerhard Wilken: Er stellte in seiner Rede die bisherigen Erfolge der Abteilung dar. So verwies er auf die Bildergalerie in der Halle, die die Stationen der letzten 10 Jahre aufzeigte. Besonders hervorzuheben wären die „Western-Show“ 2010, die 2-maligen Erfolge bei den „Sternen des Sports“ (2011: 2. Platz und 2012: 1. Platz). 3-malige Ehrungen auf dem „Fest des Sports in der Stadthalle Winsen. Zwei Ehrungen für die Erfolge der jungen DUO-Wettkämpfer und eine Ehrung für ein besonderes ehrenamtliches Engagement.

Die Vereinsmitglieder Jessica Weiß (2010) und Nando Sabrowski (2018) erhielten die besondere Auszeichnung des Junior-Kiesels der Stadt Winsen mit der Eintragung in das „Goldene Buch“ der Stadt. Auch die über 900 abgelegten Vereinsprüfungen sprechen für sich.

13 Trainerinnen und Trainer sowie drei Sportassistenten stellen an 5 Tagen in der Woche -auch in den Ferien- den Sportbetrieb sicher. Zudem ist die Ju-Jutsu-Abteilung des TSV Winsen die mitgliederstärkste Abteilung im Bezirk Lüneburg. In seiner Rede wies der stellvertretende Bürgermeister, Heinrich Schröder noch einmal auf die Bedeutung des Engagements der Vereine hin und lobte den Einsatz der Ju-Jutsu Abteilung im TSV Winsen.

Der Bezirksvorsitzende des Bezirksfachverbandes Lüneburg und zugleich Pressewart des Niedersächsischen Ju-Jutsu Verbandes, Wolfgang Kroll übergab nach seiner Ansprache eine Ehrenurkunde an die Sparte. Außerdem verlieh er dem Vereinsmitglied Helmut Henning im Namen des NJJV die „Ehrennadel Breitensport in Bronze“. Helmut Henning ist über viele Jahre immer als sympathischer, ruhiger, verlässlicher und kompetenter Ju-Jutsuka bekannt. Er war fast 30 Jahre dem Judo treu und hat sich 1996 dem Ju-Jutsu angeschlossen. 2001 gründete er in Ramelsloh eine eigene Abteilung, die er auch bis heute noch trainiert. Im TSV Winsen ist er außerdem als Trainer, stellvertretener Abteilungsleiter und als Sprachrohr für die Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt. Auf Bezirks- und Landesebene hat er in den letzten Jahren immer wieder als Prüfer bei Dan-Prüfungen beigesessen und seine eigene Prüfung zum 4. Dan hat er vor etwa zwei Jahren mit einem exzellenten Ergebnis abgelegt. Herzlichen Glückwunsch an Helmut Henning.

Danach begannen die Vorführungen für die geladenen rund 100 Gäste. Die Streetdancer des TSV Winsen eröffneten den Reigen und bezogen das Publikum mit ein. Danach trat das Show-Team der JJ-Abteilung auf. Mit Blitz und Donner startete die Zaubershow, die von sportlichen und magischen Highlights geprägt war. Einen weiteren Höhepunkt gab es dann mit dem Show-Team des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes, der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft. Die Akrobatik mit Schwertern und Sicheln der jungen Darsteller ab 11 Jahren beeindruckte das Publikum sichtbar. Danach wurde bis in die frühen Stunden ausgiebig gefeiert.

Es gibt viele Fotos und Videos von der Veranstaltung und den Vorführungen: Bei Interesse einfach hier die Homepage des TSV Winsen anklicken: http://ju-jutsu-winsenluhe.de/joomla/

 

Medienteam NJJV

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen