Danprüfung am 24.11.2018 in Delmenhorst

Am 24.11.18 richtete die Ju-Jutsu Abteilung im Delmenhorster Turnerbund (DTB) eine Landes-Dan-Prüfung vom 1. bis 4. Dan Ju-Jutsu für den Niedersächsischen Ju-Jutsu Verband (NJJV) aus. Die Sportlerinnen und Sportler kamen aus dem gesamten Landesverband.

Nach einem Grußwort des DTB-Vereinsvorsitzenden, Erich Meenken und einleitenden Worten des Gesamtleitenden, Uwe Nettlau als Direktor Prüfungswesen im NJJV starteten die Anwärterinnen und Anwärter auf zwei Prüfungsmatten mit ihren Prüfungen. Die Prüfungsgruppe 2 war mit Uwe Nettlau, 6. DAN, Sven Brokmöller 5. DAN, und Thomas te Braake, 4. DAN besetzt. In der Prüfungsgruppe 1 nahmen Werner Thole, 7. DAN, Frank Hörschgen, 7. DAN und Stefan Conje, 4. DAN die Leistungen ab.

Im Laufe der Prüfung zeigten die Prüflinge ihre trainierten Techniken und demonstrierten so die volle Bandbreite des Ju-Jutsu. Drei Sportler legten die Prüfung zum 1. Dan ab und konnten nach dem erfolgreichen Abschluss in einer kleinen Zeremonie in den Rang eines Ju-Jutsu-Meisters erhoben werden. In würdigen Worten zelebrierte Uwe Nettlau den Vorgang „Kniet nieder als Schüler und erhebt euch als Meister“.
Der Prüfungsvorsitzende, Prüfer und die Ju-Jutsuka lobten die vorbildliche Organisation, bei der alle Anwesenden mit frischem Kaffee, kalten Getränken, Bananen, Snacks und Weihnachtsgebäck versorgt wurden. Ebenfalls erhielten die Prüfer zum Abschluss ein kleines weihnachtliches Präsent vom Ausrichter.

Folgende Ju-Jutsuka waren erfolgreich:

1. DAN Ju-Jutsu: Eyk-Peter Sander und Mario Tejkl (beide DTB), Fabian Adam (MTV Schöningen)

2. DAN Ju-Jutsu: Kai Schmidt (TSV Germania Cadenberge), Martin Baumbach (MTV Schöningen), Thomas Reuß (SC Otterndorf), Thanh Long Nguyen (TSV Adendorf), Martin Zipper und Nando Sabrowski (beide TSV Winsen)

3. DAN Ju-Jutsu: Franz-Josef Pape (DTB), Nico Wagner und Martin Stamer (beide SV Küsten), Benjamin Schmidt (FC Breilingen), Gabriele Blome und Thomas Schmidt (beide SW Oldenburg), Felix-Lasse Schmidt (VfL Grasdorf)

4. DAN Ju-Jutsu: Ramona Samland (TuS Bothel)

Herauszuheben ist die Leistung von Ramona Samland aus dem Landkreis Rotenburg (Wümme) im doppelten Sinne: Zum einen ist sie nun als Trägerin des 4. DAN Ju-Jutsu eine der höchstgraduierten Frauen im NJJV und zum zweiten zeigte sie mit Partner Jörg Tohoff die klassische Goshin-Jitsu-No-Kata mit sehr großer Präzision. Ramona selbst kommentierte ihr Prüfungsergebnis mit „4 Jahre harte Arbeit“ – sprich: sehr intensive Vorbereitung, insbesondere beim Erlernen der Kata – Respekt an Ramona!
Herzlichen Glückwunsch an alle neuen Dan-Träger.

Medienteam NJJV

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok Ablehnen