Aus Anlass des 20-jährigen Spartenbestehens fungierte die Ju-Jutsu-Abteilung des TKW Nienburg als Gastgeber für einen NJJV-Bundeslehrgang. Als Thema wurde aus dem vielseitigen Ju-Jutsu-Programm diesmal „Anwendung und Abwehr von Stockangriffen mit Einzel- und Doppelstock“ vom Trainerteam ausgewählt.

Hierzu wurde als Referent Amaury Eber aus Karlsruhe engagiert. Diese Wahl entpuppte sich als goldrichtig. Der Referent hat hohe Auszeichnungen im Kali / Eskrima und Kali Sayoe. Er ist ein absoluter Top-Trainer mit 30 Jahren Kampfsporterfahrung, die sich nicht zuletzt auch in dem 5. DAN im Ju-Jutsu wiederspiegelt. Er beschult Polizeiausbilder und leitet mehrere Trainingsgruppen in Karlsruhe.

In den gut 5 Stunden des Lehrgangs forderte er allen Teilnehmenden koordinativ viel ab. Geübt wurden Stockdrills mit Einzel- und Doppelstock und Einsatz und Abwehr des ca. 70 cm langen Rattan Stocks. Seine sehr gute Didaktik stellte Amaury Eber auch diesmal unter Beweis, so dass die über 50 Teilnehmer viel Input für ihr weiteres Training bekamen. Auch waffenlose Schlagkombinationen standen auf dem Programm, wo sich alle noch einmal richtig austoben konnten. Die Ju-Jutsu-Sparte war sich einig, Amaury Eber auf alle Fälle wieder einzuladen. Auch von den Vereinsfremden gab es positive Kritik.

Als besondere Überraschung wurde der Lehrgang vom Vorsitzenden der Ehrungskommission des NJJV, Wolfgang Kroll besucht. Er ehrte Norbert Schmied für seine langjährige Trainer- und Spartenleiterfunktion im TKW Nienburg, sowie im Landes- und Bezirksfachverband mit der NJJV-Ehrennadel in GOLD und einer Verleihungsurkunde. Auch von seinen Co-Trainern und langjährigen Trainingspartnern bekam Norbert Schmied viele nette Worte und Glückwünsche. Selbst sein langjähriger Trainer Detlef Fels ließ es sich nicht nehmen, persönlich zu gratulieren. Sichtlich gerührt bedankte sich Norbert Schmied bei allen Beteiligten und nahm seine Ehrung gerne entgegen.

Sportliche Vita von Norbert Schmied:
Seit 1983 ist er aktiver Sportler und in dieser Zeit prägte er das Ju Jutsu in Niedersachsen sehr deutlich. Als ehrgeiziger Sportler erlangte er bereits 1993 den Meistergrad im Ju Jutsu. 2011 konnte er dann den 5. Dan erwerben. In seiner aktiven Wettkampfzeit zwischen 1994 und 1997 qualifizierte er sich stets bis auf die Deutsche Ebene. Norbert war jedoch immer bestrebt, seine Erfahrung und sein Können weiterzugeben. Mit der Trainer-C Ausbildung 1995 konnte er dies noch vertiefen. So trainierte Norbert zunächst in Wietzen und baute vor 20 Jahren die Ju-Jutsu Abteilung des TKW Nienburg auf. Mit großem persönlichen Einsatz unterrichtete er viele Jahre 6 bis 7 Einheiten pro Woche in allen Bereichen unseres Sportes - von der Frauenselbstverteidigung über die Kinder- und Jugendarbeit bis hin zum Wettkampftraining. Darüber hinaus brachte er sich auch im Bezirksverband Hannover ein und war zwischen 1997 und 2017 Bezirksportwart. Seit 1999 ist Norbert auch aktiver Prüfer und seinen kritischen Augen entgingen auch kleinste Fehler nicht.

Zwischen 2000 und 2005 war er Co-Landestrainer, ab 2005 bis 2010 war er alleiniger Landestrainer Wettkampf. Seine große Leidenschaft für den Wettkampf konnte er so an zahlreiche Sportler in ganz Niedersachsen weitergeben. 2009 qualifizierte er sich weiter und erreichte die Trainerlizenzstufe B Leistungssport. Norbert war als Trainer Leistungssport immer bestrebt, die Athleten zu fördern, ohne dabei jedoch den Spaß am Training zu verlieren und prägte so eine ganze Generation von jungen Wettkämpfern. Zahlreiche seiner eigenen Schüler konnten durch sein Training hohe Platzierungen auf nationalen und internationalen Turnieren erlangen (Carlo Clemens, Mandy Sonnemann, Sabina Andreesen, Neel Traupe, Markus Buchholz, Jens Wüppenhorst, Carmen Schmied, Florian Gottre – um nur einige zu nennen). Darunter sind besonders hervorzuheben die Europa- und Weltmeisterschaften sowie die World Games, aber auch auf nationaler Ebene ist Norbert seit 20 Jahren als Vereins- oder Landestrainer bei jedem Turnier dabei, um seine Leute zu fördern.

Seinen Heimatverein führt er immer noch an und hat dort zahlreiche Dan-Träger ausgebildet, um seine besondere Art weiterzugeben. Im TKW Nienburg, im Bezirk Hannover wie auch im Land Niedersachsen ist Norbert Schmied durch seinen immer fortwährenden intensiven Einsatz für die Sache eine feste sportliche Größe.

Herzlichen Glückwunsch an den Verein und an Norbert Schmied.

 

Medienteam des NJJV

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.