Am zweiten Wochenende in November richtete die Ju-Jutsu Abteilung des Holter SV in Rhauderfehn einen Landeslehrgang Technik aus. Fast 30 Ju-Jutsuka aus Oldenburg, Papenburg, Rhauderfehn, Damme und Berlin reisten an, um sich mit dem interessanten Thema „Aufnahme von Kontakt- und Atemitechniken“ auseinanderzusetzen.

Der Abteilungsleiter des Holter SV, Uwe Eilers freute sich, viele langjährige Wegbegleiter auf diesem Lehrgang zu einem sogenannten „Klassentreffen“ begrüßen zu dürfen. Zu diesem Kreis gehörte auch der Referent, Werner Thole aus Bad Iburg, 7. DAN JJ und Vizepräsident Breitensport des NJJV. Werner Thole setzte tolle Impulse, wie man eigentlich schon lange bekannte Angriffsaufnahmen von Kontakt- und Atemi-Angriffen noch wesentlich effektiver und druckvoller umsetzen kann. So befasste er sich in der ersten Lehrgangshälfte mit der Aufnahme von Kontaktangriffen. Nach der Pause ging es weiter mit der Aufnahme von Atemi-Angriffen.
Uwe Eilers nach dem Lehrgang: „Kein Klassentreffen mit Bier und Wein, sondern vier Stunden ein für Körper und Geist anspruchsvoller Lehrgang. Jetzt aber ab zum „Italiener“.

Medienteam NJJV

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Wir setzen - sehr sparsam - Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.