Drucken
Informations-Update

Liebe Sportlerinnen und Sportler,
liebe Vereinsvertreter und Trainer,

in der nächsten Woche enden die Sommerferien 2020 und unter den zur Zeit geltenden rechtlichen Vorgaben beginnt der Schulbetrieb. Damit werden im allgemeinen auch die Sportstätten wieder geöffnet und Sport ist wieder möglich. Derzeit ist Training mit Kontakt in Gruppen bis 50 Personen möglich. Gleichzeitig startet der NJJV mit seinem Sportbetrieb unter den Regelungen des 10. Newsletters und den z. Zt. geltenden Auflagen der niedersächsischen Landesregierung sowie der örtlichen Institutionen.

Mit dem Ende der Sommerferien wollen auch die Sportvereine mit ihrem Trainingsbetrieb wieder beginnen. Die Sportlerinnen und Sportler „brennen“ darauf, sich wieder körperlich zu betätigen und Ju-Jutsu / Selbstverteidigung zu trainieren. Durch die zahlreichen Auflagen und die derzeit wieder steigenden Infektionszahlen sind aber viele Vereine verunsichert, wie sie mit ihrem Sportbetrieb wieder beginnen sollen. Deshalb hat der NJJV für euch „Empfehlungen und Hinweise für die Wiederaufnahme des Sportbetriebs“ zu eurer Hilfe erarbeitet. Bei den Empfehlungen und Hinweisen handelt es sich um allgemein gültige Angaben, die von euch durch die vor Ort geltenden Auflagen durch die Gemeinden, Schulen und den eigenen Verein noch ergänzt werden müssen, um den Sportbetrieb zu beginnen.

Wie sich die Lage der Corona-Pandemie entwickelt, können wir nicht vorhersagen. Wir wünschen uns aber, dass sich die jetzigen steigenden Infektionszahlen nach den Sommerferien schnell wieder senken und wir in unser Ju-Jutsu und der Selbstverteidigung ohne erneute Einschränkungen intensiv trainieren können.

 

Mit sportlichen Grüßen
Hans Radke
- Präsident des NJJV -

 

 

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv